Renten-Wörterbuch

Von Direktabzug bis Stufe-3-Renten und WINZ
Direct Deduction Policy - Direktabzugs-Richtlinie
Der direkte Abzug ausländischer Renten in voller Höhe, den WINZ bei der Berechnung des Anspruchs der New Zealand Superannution (Rente) praktiziert.

Spousal Provision - Ehegattenabzug
Die Praxis von WINZ, die ausländische Rente eines Partners/Ehegatten vom neuseeländischen Rentenanspruch auf New Zealand Superannuation (Rente) des anderen Partners/Ehegatten abzuziehen.
 
Abatement - Abschlag, Anrechnung
In diesem Zusammenhang: Abzug. Ausländische Renten werden auf die neuseeländische Rente angerechnet bzw. von ihr abgezogen.
 
WINZ
Work and Income New Zealand, die staatliche Behörde, die für die Verwaltung der neuseeländischen Rente zuständig ist.

NZ Super
New Zealand Superannuation, Bezeichnung für die staatliche neuseeländischen Rente. NZ Super ist ihrem Wesen nach eine Rente der Stufe 1. Sie ist eine steuerfinanzierte Einheitsrente und wird als Universalrente bezeichnet. Sie berücksichtigt weder Bedürftigkeit noch wird sie einer Einkommensprüfung unterzogen (theoretisch).

Pay-As-You-Go Pension System (PAYG) - Umlagefinanziertes Rentensystem
Im Gegensatz zu kapitalgedeckten Rentensystemen basieren umlagefinanzierte Rentensysteme auf einem Generationenvertrag. Die heutigen Beitragszahler finanzieren mit ihren Pflicht- oder freiwilligen Beiträgen bzw. Steuern die Rente der heutigen Rentenempfänger. Das deutsche Rentensystem ist umlagefinanziert. Gegensatz: kapitalgedecktes Rentensystem.

Funded Pension System - Kapitalgedecktes Rentensystem
Rentensystem, bei dem die eingehenden Beitragszahlungen zum Aufbau eines Kapitalstocks angespart werden. Aus diesem wird im Alter die Rente finanziert. Gegensatz: umlagefinanziertes Rentensystem.

Universal Pension - Universalrente
Renten, die allein aufgrund des Alters und der Staatsangehörigkeit oder legalen Aufenthaltsdauer gezahlt werden, ohne Bezug zu Erwerbsgeschichte, Einkommen oder Beiträgen. Die neuseeländische Rente ist eine Universalrente.

Residency Requirement - Aufenthaltsvoraussetzung
Eine der Bedingungen für den Bezug der New Zealand Superannuation (Rente): zehn Jahre legaler Aufenthalt in Neuseeland nach Alter 20, davon fünf Jahre nach Alter 50. Häufig als 10(5)-Regel dargestellt.

Defined Benefit - Festgesetzte Leistungen
Ein Rentensystem, dessen Leistungen, also Rentenzahlungen, auf der Grundlage von Einkommen und/oder der Mitgliedschaft in einer Rentenkasse vor Eintritt des Rentenalters erbracht werden. Es basiert auf individuellen Beitragszahlungen.

Defined Contribution - Festgesetzte Beiträge
Ein Rentensystem, dessen Leistungen, also Rentenzahlungen, auf individuellen Beitragszahlungen (durch das Mitglied, den Arbeitgeber und/oder die Regierung) basieren, sowie auf Erträgen aus Kapitalanlagen.

Means-tested Pension - Bedürftigkeits- bzw. vermögensgeprüfte Renten
Leistungen, also Rentenzahlungen, die für Bedürftige bestimmt sind oder Wohlhabende ausschließen, indem die Leistung vom Verdienst, anderem Einkommen oder Vermögenswerten abhängt. Die Überprüfung kann in Form einer Einkommens- oder Vermögensprüfung erfolgen.

Income Test - Einkommensprüfung
Eine Überprüfung des Rentenantragstellers auf sein Einkommen (Erwerbseinkommen, Einkommen aus Kapitalanlagen oder andere finanzielle Zuwendungen) zwecks Feststellung seiner Rentenbezugsberechtigung.

Asset Test - Vermögensprüfung
Eine Überprüfung des Rentenantragstellers auf sein Vermögen (Ersparnisse, Immobilien oder andere Gegenstände von wirtschaftlichem Wert, die zu Geld gemacht werden können) zwecks Feststellung seiner Rentenbezugsberechtigung.

Tiers (pillars) of Pensions - Stufen- bzw. Pfeilersystem bei Rentensystemen
Ein Konzept zur Kategorisierung unterschiedlicher Rentensysteme.

Tier 1 - Stufe 1
Eine staatliche Rente, zu deren Bezug grundsätzlich alle Bürger oder Einwohner eines Landes berechtigt sind. Sie ist normalerweise beitragsbezogen, kann aber auch, wie die neuseeländische Rente, steuerfinanziert sein. Sie berücksichtigt jedoch oft auch erwerbsfreie Zeiten, wenn diesen ein gesellschaftlicher Nutzen zugebilligt wird , z.B. Zeiten der Kindererziehung.

Die neuseeländische Rente ist ihrem Wesen nach eine Rente der Stufe 1, unterscheidet sich jedoch von den meisten anderen Renten der Stufe 1 dadurch, dass ihre Aufenthaltsvorschriften sehr moderat sind, sie nicht bedürftigkeits- bzw. vermögensgeprüft ist und ihre Höhe nicht von der Anzahl der in Neuseeland gelebten Jahre abhängt.

Tier 2 - Stufe 2
Eine erwerbsbezogene Pflichtversicherung (z.B. die gesetzliche deutsche Altersrente). Sie wird aus festgesetzten Beiträgen finanziert und zahlt festgesetzte Leistungen aus. Beitragszahlungen können vom Arbeitnehmer allein oder auf einer arbeitnehmer-/arbeitgeberfinanzierten Grundlage erfolgen (z.B. das zu je 50 % von Arbeitnehmern und Arbeitgebern finanzierte deutsche Rentensystem).

Tier 3 - Stufe 3
Freiwillige Rentensparsysteme, entweder arbeitsbezogene oder individuelle Altersvorsorgepläne.

 
 
 
 
 
Comments